Neues aus der Handballsparte

Zunächst einmal wünsche ich allen Freunden der Handballsparte ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2017!

TSV Mildstedt Handball2Die  mjA und die mjC 1, die beide in der Schleswig-Holstein-Liga spielen, haben neue Spielpläne. Sie haben vor Weihnachten eine regionale Hinrunde gespielt und sind nun nach Tabellenplatz mit den anderen Staffeln neu gemischt worden. Die neuen Spieltermine entnehmt ihr bitte diesem Bericht, dem Internet unter hvsh.de – spielergebnisse und tabellen (in der Tabelle auf die Mannschaft klicken, dann erscheinen alle Spiele dieses Teams) oder dem Aushangkasten im Vorraum. Beide Mannschaften freuen sich über die bisherige tolle Unterstützung und hoffen, dass dies so bleibt.

Im Erwachsenenbereich haben wir zwei Spiele kurz vor Weihnachten am grünen Tisch verloren, worüber ich ziemlich sauer bin. Im Fall der ersten Männer ist gegen die Wertung der Absage des Stockelsdorf-Spiels von uns Einspruch eingelegt worden. Hier sehen wir eine Verletzung des Gleichbehandlungsgedankens, da in der letzten Saison bei einem sehr ähnlich gearteten Fall die HSG Tarp-Wanderup  hier nicht antreten musste, obwohl wir eine Verlegung abgelehnt hatten. Sie hatten damals 5 Atteste vorgelegt. Von uns wurden in diesem Fall 6 Atteste vorgelegt, 2 weiter Spieler konnten aus anderen Gründen nicht teilnehmen. Trotzdem wurde das Spiel gegen uns gewertet. Hier warten wir auf das Ergebnis der Sportgerichtsverhandlung (Stand 30.12.16).

Die Zweite hatte im Oktober nach einem Autounfall ein Spiel gegen Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg abgesagt, dies war auch ok und wir sollten ein neues Spieldatum suchen und uns einigen. Am Tag der Absage habe ich dem SG-Leiter schon den 17.12.16 als mögliches Spieldatum genannt, er wollte dies klären und mir Bescheid geben. Lange Zeit geschah nichts, auch 2 Mails meinerseits wurden nicht beantwortet. Ende November forderte der Männerspielwart dann eine Einigung ein, ein weiteres Telefonat und eine Mail mit der schriftlichen Bestätigung meinerseits und 3 Terminvorschlägen folgten, wieder an den SG Leiter. All dies wurde von der SG S/W/R bestritten, ich hätte nie Kontakt aufgenommen! In der Adressliste des HVSH steht eine Betreuerin als Ansprechpartnerin für diese Mannschaft und nur diese hätte ich ansprechen müssen. So wurden uns hier die Punkte kampflos abgezogen. Hier stimmt es natürlich, dass ich die Betreuerin hätte ansprechen müssen, trotzdem empfinde ich es als extrem unsportlich, wenn ein SG Leiter die Mails und Anrufe nicht weiterleitet und diese Kontakte im Nachhinein sogar abgestritten werden. Hier bei uns im Verein würde so etwas niemals vorkommen!

Ralf Albertsen